Tauchmedizin/Tauchtauglichkeit

Mittlerweile hat sich der Tauchsport zu einem beliebten Breitensport entwickelt. Mehr als 300.000 deutsche Taucher üben ihren Sport ganzjährig aus. Dazu kommen noch mehr als 500.000 Freizeittaucher, die sich in ihrem Urlaub an der Unterwasserwelt erfreuen. Viele davon sind relativ unerfahren und haben einen eher mäßigen Gesundheits- und Trainingszustand.

Tauchen ist schön, aber auch mit gewissen Gesundheitsrisiken verbunden, die jedoch durch eine gute Vorbereitung minimiert werden können. Hierbei wollen wir Ihnen helfen.

Tauchtauglichkeitsuntersuchungen werden in unserer Praxis die nach den GTÜM-Richtlinien (Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin e.V.) durchgeführt und bescheinigt. Wir nutzen auch deren Untersuchungsbögen und Zeugnisse. Weiteres siehe auch unter www.gtuem.de. Der hierfür geforderte, gründliche Untersuchungsumfang ist groß und die Kosten müssen von den Tauchern selbst getragen werden.

Allem voraus geht natürlich eine ausführliche Anamnese/Patientenbefragung um die möglichen Ausschlüsse/Einschränkungen schon vorab zu klären. Also bitte vor der Untersuchung abgeben! Diesen Frage-/Untersuchungsbogen können Sie sich hier herunterladen und uns zusenden:

http://www.gtuem.org/wcms/ftp//g/gtuem.org/uploads/untersuchungsbogengtm-gth29.06.11leerformular.pdf

Untersuchungsumfang: Neben der notwendigen vollständigen körperlichen Untersuchung, incl. exakter HNO-Diagnostik, werden eine Blut und Urinuntersuchung, ein EKG (ggf. zuzüglich Fahrradergometrie = Belastungs-EKG; bei Erstuntersuchung und ab dem 40. Lebensjahr) und eine Lungenfunktionsdiagnostik durchgeführt. Für die Blutuntersuchung sollten Sie nüchtern sein und an einem Montag, Mittwoch oder Freitag zwischen 8 und 11 Uhr in der Praxis erscheinen. ab 40 Lebensjahr zusätzlich ein Belastungs-EKG, fakultativ eine Laboruntersuchung.

Das Untersuchungsintervall ist vom Lebensalter abhängig. Die GTÜM empfiehlt die Untersuchung:

  • spätestens nach 3 Jahren, wenn Sie zwischen 18 und 39 Jahre alt sind
  • spätestens nach 1 Jahr, wenn Sie unter 18 Jahre alt sind.
  • spätestens nach 1 Jahr, wenn Sie 40 Jahre oder älter sind.

Alle speziellen Fragen, die Tauchanfänger und auch Profitaucher auf dem Herzen haben (z.B. Diabetes, Asthma, Tauchen mit Behinderung oder ähnliches), werden gerne individuell erörtert.

Da die Kostenübernahme von Sport- und Tauchuntersuchungen durch die Kassen nicht erlaubt ist, werden die Kosten hierfür mit dem Taucher je nach Aufwand direkt abgerechnet (IGeL).

Hier richten wir uns nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). So belaufen sich die Kosten, je nach Aufwand (ohne/mit Ergometrie) auf ca. 70-120 €.

Sollten Sie aktuelle Untersuchungsbefunde, möglichst im Original, mitbringen/vorlegen, werden wir diese Untersuchung gerne akzeptieren und die Gebühren entsprechend reduzieren.

Bitte vereinbaren Sie einen speziellen Termin zur Untersuchung und bringen Ihre Unterlagen (Tauchbücher, Impfausweis, Fragebogen etc.) dazu mit.

Sonnleite 33 | 97076 Würzburg
+49 (0) 931 27 25 62
Fax: +49 (0) 931 27 25 63

Allgemeine Sprechzeiten:

Montag 08:00 - 13:00
Dienstag 15:00 - 18:00
      für Berufstätige 18:00 - 19:00
Mittwoch Notfälle 11:00 - 13:00  
Donnerstag 15:00 - 18:00
     für Berufstätige 18:00 - 19:00
Freitag 08:00 - 13:00

Weitere Sprechstundenzeiten nach Vereinbarung

Für Sprechzeiten und Telefonnummern Betriebsmedizin siehe entsprechende Rubrik

Wir bitten um vorherige telefonische Terminvereinbarung

Spezialsprechstunden immer nach Vereinbarung

Für Notfälle:

Ärztl. Bereitschaftsdienst Tel. 116117
Ärztl. Bereitschaftspraxis Tel. 0931 393-0
Link zum Apothekennotdienst